Tipps & Tricks für deinen Start auf der Plattform

Beim Online-Daten, wie beim Daten in der analogen Welt spielt der erste Eindruck eine grosse Rolle. Um einen guten Eindruck zu machen und sympathisch zu wirken ist es deshalb wichtig ein gutes Profilbild in hoher Qualität einzustellen. Ein Profilbild ist gut, wenn du auf dem Foto relativ deutlich zu sehen bist, das Bild aktuell und gut ausgeleuchtet ist, vielleicht eher ein Profil- als ein Ganzkörperfoto. Achte auch auf eine gute und hochaufgelöste Bildqualität, damit man dich im Profil, in der Suche und im Matching gut sehen kann.

Das Foto ist also der erste Berührungspunkt, denn die meisten Menschen klicken auf ein Foto, dass Ihnen gefällt. Aber auch der Benutzername ist wichtig und sollte ein wenig über Dich verraten.

Auch beim Online-Dating spielt der erste Eindruck eine grosse Rolle - dein Profilbild ist der erste Berührungspunkt.

Das Foto ist also der erste Berührungspunkt, denn die meisten Menschen klicken auf ein Foto, dass Ihnen gefällt. Aber auch der Benutzername ist wichtig und sollte ein wenig über Dich verraten.

Und dann geht es auch schon los. Du siehst jemanden, der dich interessiert, ein nettes Bild hat, der Name hört sich sympathisch für dich an. Oder ein Profil wird dir im Matching vorgeschlagen. Und nun? Du schaust dir das Profil an, liest dir die Informationen durch und machst dir ein erstes Bild von dem/r Benutzer/in. Wenn die Sympathie immer noch da ist und die Entfernung auch passt oder für dich keine Rolle spielt, wirst du Lust haben Kontakt aufzunehmen.

Du siehst jemanden, der dich interessiert, ein nettes Bild hat - du bekommst Lust Kontakt aufzunehmen.

Dann klickst du auf das blaue Herz oben rechts im Profil, um eine Kontaktanfrage zu senden. Ein Fenster poppt auf, in das du einen kurzen Text eingibst, der Folgendes enthalten kann: Warum “spreche” ich den/die Benutzer/in an, was fällt mir besonders auf, was gefällt mir? Diese Erstnachricht ist wichtig, denn dadurch kannst du bei der anderen Person Neugierde hervorrufen, die vielleicht nur aufgrund des Fotos nicht entstanden wäre. Du erhöhst mit einem netten und originellen Text also ganz aktiv deine Chancen auf ein Kennenlernen. Diese erste Kontaktanfrage braucht nicht perfekt sein, du musst dich da nicht selbst unter Druck setzen. Ausführliche Erstnachrichten sind beliebt, aber eine Erstnachricht darf auch kurz sein. Wichtig ist, dass die Erstnachricht persönlich wirkt, nicht wie ein Standard-Text. Idealerweise gehst du auf einige Aspekte des Profils ein, benennst Gemeinsamkeiten, schreibe auch etwas zur eigenen Person. Fragen sind immer eine gute Sache und fördern die Antwortbereitschaft. Es ist auch hilfreich die Nachricht mit dem Wunsch zu beenden, von der anderen Person zu hören.

Siehe hier ein Beispiel:

Wenn es dann funktioniert mit der schriftlichen Kommunikation, kannst du später zum Telefon wechseln oder auch Videocalls machen, um noch einen besseren Eindruck voneinander zu bekommen. Und wenn sich hier der erste Eindruck und die Sympathie bestätigt, kann es zu einem Treffen im echten Leben kommen. Am besten erstmal an einem neutralen Ort. Es gibt auch Paare, die direkt miteinander in den Urlaub fahren. Aber das muss natürlich miteinander abklären werden und vielleicht hast du auch einen Plan B, falls es eben doch nicht so klappt wie gedacht.

Wenn ihr euch kennengelernt habt, mögt, die Chemie und Sympathie stimmt, trefft euch im echten Leben und geniesst die Zeit!

Wie gehe ich damit um, wenn es doch nicht passt? Bleib offen, aber entspannt und mach dir nicht allzu grosse Erwartungen, denn das schafft Druck und Potenzial für Enttäuschung. Wenn es mit dem einen Menschen nicht geklappt hat, dann gib nicht auf, sondern versuche weiterhin in die Kommunikation zu gehen und triff Dich mit anderen. Irgendwann wird der oder die Richtige dabei sein.